Familie

Familien

Kaum etwas im Leben nehmen wir so ernst, wie das Eltern-sein.

Dabei wünschen wir uns nichts mehr, als ein warmes, aufrichtiges und vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kindern. Wir versuchen eine Atmosphäre zu schaffen, in der jeder er selbst sein kann, wo eigene Wünsche und Ansprüche Ihren Platz haben, sich jeder wohl, geborgen und verstanden fühlt. Das Herzstück einer respektvollen Beziehung ist die Kommunikation, die Sprache der Liebe und Anerkennung.
Der Spagat zwischen den eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Kinder stellt uns Eltern dabei oft vor eine grosse Herausforderung. Im Kindercoaching finden Sie und vor allem Ihr Kind Unterstützung in herausfordernden Lebenssituationen, bei Schulangst, Schulabbruch, Trennung, Scheidung, Tod, Krankheit, Sucht,….

Das Leben ist Veränderung!
sprach der Stein zur Blume und flog davon…

Kinder sind vielfach ein Spiegel. Mit Verhaltensauffälligkeiten, Ängsten, verschiedenen Körpersymptomen und Aggressionen wollen Sie die Eltern auf etwas aufmerksam machen. Es fällt oft schwer und ist mitunter schmerzlich, das eigene Verhalten genauer zu betrachten. Wenn Sie es wagen, genau hinzuschauen, zeigt Ihnen Ihr Kind Ihre Schwächen und Unzulänglichkeiten und gleichzeitig auch die Lösungen für viele Erziehungsprobleme. Wenn Sie als Eltern Ihr Verhalten ändern, tun dies ganz oft auch die Kinder.

 

Die verborgene Dynamik entdecken (pdf)

Hochschaubahn Familie (pdf)

Jugendcoaching

Jugendstudien ergeben zunehmend: Jugendliche sind faul, wissen nicht, was sie wollen, sind eine reine Spaßgeneration und haben keinen Sinn für den Ernst des Lebens.

Wie ticken die Jugendlichen aber wirklich? Wer kann sich anmaßen, diese Frage zu beantworten? Sicher ist: Jugendliche wachsen mit vielfältigen Werten und Träumen für Ihre Zukunft auf. Sie sind eine individuelle Generation.  Nie zuvor scheinen so viele Lebensentwürfe möglich. Nie zuvor hatten Medien, Meinungen und Mainstream einen solchen Einfluss auf die jungen Leute. In einer komplexer werdenden Welt brauchen Sie umso mehr ein Umfeld, das Sie versteht, zu fördern weiß und vor allem Sicherheit gibt.
Kinder und Jugendliche brauchen starke Eltern, mit denen Sie Auseinandersetzungen führen können, mit denen Sie Konflikte bearbeiten können, von denen Sie für Leistungen aufrichtige Anerkennung bekommen. Sie brauchen jemanden, der über alle Auseinandersetzungen hinaus Achtung und Respekt zeigen kann und einen fairen Umgang mit ihnen pflegt.


Auf der Suche nach Lebensformen, nach der sozialen Integration, fehlt oft die Möglichkeit der Reflexion, des Austausches. Manche tauchen ab in ihre Welt, ziehen sich zurück in eine virtuelle Welt, die Sie mehr und mehr fesselt. Die irritierte Gefühlswelt der Jugendlichen kann vielfältig sein:

• Du willst nicht in die Schule gehen, weil dich deine Mitschüler hänseln?
• Du hast Angst davor, bei der Schularbeit zu versagen?
• Du hast Angst,deinen Eltern nicht zu entsprechen?
• Du schaffst es nicht, vor der Klasse zu sprechen?
• Dein Mund klebt zu und deine Stimme beginnt zu zittern?
• Deine Eltern nerven dich und verstehen dich nicht? Sie hören dir nicht einmal zu!
• Du musst ein Geheimnis hüten und möchtest darüber reden?
• Du hast Sorgen um deine Eltern? Du willst nicht, dass sich deine Eltern trennen.
• Deine Eltern streiten ständig und du musst es mit anhören?
• Du gefällst dir nicht, so wie du bist? Du findest dich zu dick oder zu dünn?
• …

 

Ja! Dann los! Nichts leichter als das und du wirst unendlichen Spaß dabei haben!
Was hältst du davon?

• Du gefällst dir selber und fühlst dich wohl so wie du bist!
• Du stehst vor der Klasse und präsentierst selbstsicher und erfolgreich ein Referat.
• Du hast deinen Eltern von deinen Gefühlen erzählt und Sie haben dir wirklich zugehört.
• Du hast Spaß in der Schule und deine Noten sind so, wie du Sie dir wünschst.
• Du kannst auch mit einem Misserfolg umgehen und positiv nach vorne blicken!
• Du kannst dich gut abgrenzen, von Menschen, die du nicht magst.
• Du sagst nein, wenn du etwas nicht willst!
• Du lebst, was du willst, nicht, was andere von dir erwarten.
• …

Klingt gut? Und fühlt sich auch noch gut an! Ich bin schon gespannt, wie ich die Liste mit dir gemeinsam fortsetzen kann, wenn ich dir einfache Werkzeuge zeige, die du – ohne dass es die anderen merken – immer und überall anwenden kannst, damit du wieder „DU“ sein kannst!

 

 

goin up